News

Absage der Möglinger Traditionsfeste


Seit Wochen ist unser tägliches Leben eingeschränkt, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.
Zwar haben mittlerweile wieder Läden und Geschäfte ihre Türen geöffnet, soziale Kontakte sind jedoch weiterhin einzuschränken und die Durchführung von Veranstaltungen ist verboten.
 
Bund und Land haben entschieden, Großveranstaltungen bis 31. August 2020 zu untersagen. Eine Aussage zur Definition von Großveranstaltungen ist bisher noch nicht erfolgt.
 
Der Krisenstab hat jetzt in enger Abstimmung mit dem Gemeinderat und den ausrichtenden Vereinen schweren Herzens beschlossen, die Traditionsfeste in Möglingen abzusagen. Diese Feste haben einen großen planerischen Vorlauf, sodass mit einer Absage nicht länger zugewartet werden kann.
Wir sehen uns hier in dieser Ausnahmesituation der Corona-Pandemie in der Verantwortung um die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürgern sowie unserer Ehrenamtlichen. Die Durchführung von Festen mit mehreren tausend Besucherinnen und Besuchern wäre in der jetzigen Zeit unverantwortlich.
 
Diese Absage betreffen die Möglinger Traditionsfeste - das Brunnenfest des CVJM Möglingen, das Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Möglingen und das 46.  Möglinger Straßenfest - die im Juni und Juli stattfinden hätten sollen.
 
Die Gemeinde Möglingen hat alle gemeindlichen Feste bis 31. August 2020 abgesagt, darunter fallen auch die für Juni, Juli und August geplanten „Sommer am Möglinger Plätzle“, das Picknick im Löscher und das Kräutergartenfest der lokalen Agenda.

Für einzelne Kulturveranstaltungen wurden Ersatztermine vereinbart. Näherer Informationen finden Sie hier